RegioGraph Gruppenschulung - Neue Termine bis Juni 2019

RegioGraph - Geomarketing in der Praxis

Im Vertrieb ist die örtliche Nähe zu Kunden wichtig, daher stellen sich die meisten Organisationen nicht nur nach Key Accounts, sondern auch nach regionalen Kundengruppen auf. Die Analyse des Verkaufserfolgs muss dabei die richtigen Rückschlüsse nach Kundengruppen, Vertriebspersonen und den Marktpotentialen ziehen. Die Unternehmen müssen dafür wahre Datenmengen zusammenstellen und interpretieren. An dieser Aufgabe scheitern viele Organisationen und treffen daher falsche Entscheidungen, im strategischen wie im operativen Bereich. 

Datenanalyse für den Unternehmenserfolg 

Der Fehler in der Entscheidungsfindung liegt meist darin, dass die Komplexität der Daten nicht bewältigt wird. Viele Unternehmen arbeiten bevorzugt mit tabellarischen Aufstellungen, deren Datenvielfalt jedoch oft die menschliche Auffassungsgabe übersteigt, denn das menschliche Gehirn kann durchschnittlich nur sieben Daten zur gleichen Zeit verarbeiten. Um viele Einzelinformationen in zusammenhängende Datensätze zu verwandeln, verwendet man üblicherweise Grafiken und Diagramme. 

Dennoch fällt in der Praxis auf, dass visualisierte Daten im Zusammenhang mit textlichen Informationen das Gesamtverständnis nicht zwangsläufig erhöhen. Oftmals werden die Resultate nicht in einen plastischen Kontext gesetzt. Genau das leistet die Geomarketing-Software RegioGraph. 

RegioGraph als Visualisierungshilfe 

Das Programm der GfK GeoMarketing spannt den Bogen von der Datenbasis zum Entscheidungsträger. Die zur Verfügung stehenden Daten werden nicht nur kombiniert und grafisch verarbeitet, sondern auf einer Landkarte anschaulich abgebildett. Was zunächst einfach klingt, ist aber eine komplexe Abfolge von Berechnungen und Darstellungen. 

Am Anfang steht die Definition der Karte selbst. Welche Länder und Regionen sollen dargestellt werden, wie detailliert soll die Karte sein? Die Software lässt dem Anwender einen großen Gestaltungsspielraum und ist daher für jede Unternehmensgröße geeignet. Die geographische Ausbreitung von Vertriebsnetzen und Absatzmärkten ist sehr feinfühlig und individuell abbildbar. Der Anwender muss danach definieren, wie die Grafiken und Statistiken gruppiert werden. Der Hauptzweck der Software ist es, Verständlichkeit und Übersichtlichkeit zu fördern. Die vielfältigen Möglichkeiten verleiten jedoch dazu, die Karten mit Informationen zu überladen. 

Neben der Vorbereitung der Karten und der Visualisierung ist es daher wichtig, die richtigen Daten und Filter auszuwählen. Die Geschäftszahlen können nach Regionen, Kunden, Mitarbeitern und vielen weiteren Kriterien gegliedert werden, wobei nicht nur realisierte Umsätze, sondern vor allem auch Marktpotentiale eingebunden werden können. 

Natürlich kann der Anwender weit mehr als nur eine Karte erstellen. In der Praxis ist es beispielsweise hilfreich, mit weitläufigeren Übersichten zu beginnen, die sich in weitere Detailbetrachtungen herunterbrechen lassen. Auch Vorher-Nachher-Betrachtungen, Soll-Ist-Vergleiche oder Prognosemodelle lassen sich erstellen und dienen zur Darstellung der Geschäftslage. 

RegioGraph als Entscheidungsgrundlage 

Die Visualisierung ist jedoch nur die Standardfunktion des Programms im Basispaket RegioGraph Analyse. Deutlich interessanter wird es für Entscheidungsträger mit den Programmversionen RegioGraph Planung und RegioGraph Strategie. Diese Erweiterungen ermöglichen detaillierte Kalkulationen, die wertvolle Resultate für die operative Planung und strategische Gestaltung einer Vertriebsorganisation liefern. Sie unterstützen dabei, Vertriebsgebiete zu definieren, Abläufe zu koordinieren und so die Absatzmöglichkeiten zu optimieren. 

Jedes Unternehmen sollte die eigenen Stärken und Schwächen auf dem Markt zu kennen. Die meisten Unternehmen fokussieren ihre Betrachtung dabei auf ihre Produkte und Dienstleistungen selbst, stufen aber regionale Anforderungen und Marktgegebenheiten zu niedrig ein. Dabei sind diese Besonderheiten des Marktes oftmals ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg. 

Das Programm verwertet im Gegensatz zum Menschen alle vorhandenen Daten und verknüpft sie. Das setzt jedoch voraus, dass der Anwender die Programmfunktionen kennt und eine Vorstellung davon hat, wie die finale Visualisierung aussehen soll. Um mit der Software Ergebnisse zu präsentieren und in ein aussagekräftiges Reporting umzusetzen bedarf es daher an einigem Fachwissen. Dieses Wissen sollte in einer RegioGraph Schulung vermittelt werden. 

Das Potenzial der Software nutzen 

Es besteht eine große Gefahr darin, sich in den nahezu unbegrenzten Funktionen und Darstellungsmöglichkeiten des Programms zu verlieren. Doch wie so oft bedeutet eine große Auswahl nicht, dass man auch jede einzelne Option nutzen muss. So unterschiedlich wie die Unternehmen sind, die die Software nutzen können, so unterschiedlich sind auch die Ergebnisse, die sie damit erzielen. 

Um ein echter Profi in der Anwendung zu werden, empfehlen wir allen Kunden, eine professionelle RegioGraph Schulung in Anspruch zu nehmen. In diesen Schulungen wird nicht nur die technische Bedienung des Programms vermittelt, sondern vor allem die praktischen Anwendungsmöglichkeiten. Anhand von realistischen Szenarien werden die Darstellungsoptionen erläutert, wobei der Fokus auf den Anforderungen der Kursteilnehmer liegt. 

Für den maximalen Praxisbezug sind die Schulungsleiter keine reinen IT-Fachleute, sondern erfahrene Experten im angewandten Geomarketing. Die Schulungen finden mit dem PC statt, sodass die Teilnehmer das erworbene Wissen direkt testen können. Die aufkommenden Anwendungsfragen werden vor Ort geklärt, die Antworten dienen damit allen Teilnehmern. 

Teilnahme an einer RegioGraph Schulung 

Die Schulungen finden in Gruppen statt, wie zum Beispiel im zweitägigen Lehrgang in Bruchsal. Der Kurs wird durch ein Zertifikat belegt und bildet die Teilnehmer zum fortgeschrittenen Anwender von RegioGraph aus. Sollten noch tiefergehende, professionelle Schulungen mit einer größeren Gruppe aus einem Unternehmen benötigt werden, sind auch Trainings vor Ort in den Unternehmen möglich. Dieses Training fokussiert sich speziell auf die Bedürfnisse des Gastgebers und vertieft die Anwendungsmöglichkeiten in der betrieblichen Praxis.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.